Zwei Musikanten in der Schule

Kategorie: Projekte 11/12

contomusicaleMit allen SinnenZwei Musikanten der Gruppe "Aniada a Noar", Andreas Safer und Wolfgang Moitz, stellten der 3. und 4. Klasse unserer Schule ihr reichhaltiges Instrumentarium vor und erzählten aus ihrer Übungs- und Auftritts - Praxis.

In den anschließenden Workshops konnten die Schüler/innen die vielen interessanten und ungewöhnlichen Instrumente selbst ausprobieren: so standen Maultrommeln, Nasenflöten, eine singende Säge, Dudelsack, Geige und die tiefen Blechblasinstrumente zur Verfügung, ein Angebot, das die Schülerinnen und Schüler gerne annahmen.

Alle waren von den Vorführungen und dem Angebot begeistert, wie man in unserem Fotoalbum sehen kann. Gefördert wurde diese Veranstaltung vom Verein Conto musicale und dem Steirischen Volksliedwerk.

Zum Fotoalbum

Und das meinen unsere Schüler/innen:

ANIADA A NOAR ist eine Volksmusikband, sie war am Dienstag bei uns in der Schule. Allerdings waren nur zwei Leute von ANIADA A NOAR bei uns. Sie stellten uns verschiedene Instrumente vor, zum Beispiel Maultrommel, Nasenflöte, Dudelsack und Geige. Sie hatten auch noch ein paar Blasinstrumente dabei, und noch mehr seltene Instrumente. Mein Lieblings-Instrument war die Singende Säge. Sie haben selber Lieder geschrieben, davon sagen sie uns eines vor. Es war sehr lustig, dadurch dass wir auch ein paar Instrumente ausprobieren durften. Bei ein paar Leuten sah das Dudelsack spielen sehr witzig aus.
Agnes

Am 15.11.2011 besuchten uns zwei Mitglieder aus der Band ANIADA A NOAR in der 4. und 6. Stunde. Sie stellten uns einige sehr außergewöhnliche Instrumente wie zum Beispiel die Nasenflöte, die Maultrommel oder die Singende Säge vor. Sie brachten auch bekannte Instrumente, wie die Geige oder die Blockflöte mit. Im Anschluss durften wir auch die Instrumente ausprobieren. Es war sehr interessant. Alle waren erstaunt, wie schwer es eigentlich ist, Dudelsack zu spielen. Es war ein lustiges Erlebnis.
Milena





Am Dienstag waren zwei Leute von einer Band, die Volksmusik macht, bei uns in der Schule. Sie zeigten uns viele Instrumente. Ich habe mir zuerst gedacht, dass es sicher langweilig wird, aber sie haben mich eines anderen belehrt. Zuerst haben sie uns eine Maultrommel gezeigt. Als sie uns das zeigten, sah es so leicht aus. Als wir es aber versuchten, stellten einige von uns fest, dass es doch nicht so einfach war, es zu spielen. Nach einigen Versuchen, hatten es jedoch, doch einige drauf. Danach führten sie uns vor, wie man auf einer Nasenflöte spielt. Dieses Instrument beherrschten eigentlich alle Kinder bald. Zum Schluss durften wir auch noch einige andere Instrumente ausprobieren. Das waren zum Beispiel Dudelsack, Geige, die Singende Säge und noch ein paar Blasinstrumente. Das war sehr lustig.
Christina

Wir hatten am 15.11.2011 in der 4. und 6. Stunde zwei Musiker in unserer Schule, und sie zeigten und erklärten uns, wie man bestimmte Instrumente spielt. Es war ein lustiges und witziges Erlebnis und sehr interessant. Mit welchen Instrumenten sie spielten, war wirklich seltsam. Sie hatten z.B.  mit einer Nasenflöte gespielt, wir durften es auch ausprobieren, aber es sah echt komisch aus, es war leicht zu spielen, aber wirklich komisch. Sie spielten auch mit einer Säge, zum Spielen einer Säge braucht man einen Bogen wie bei einer Geige. Als ich den Dudelsack spielte, bereitete es mir Kopfweh, und man musste sehr viel mitdenken.
Elisa

Es war sehr interessant mit den zwei Musikern von ANIADA A NOAR. Sie haben uns viele ihrer Lieder vorgesungen, bei manchen haben wir auch mitgesungen, manche Lieder klangen sehr komisch. Danach haben sie uns alle ihre Instrumente gezeigt, nach der Pause durften wir sie dann ausprobieren. Viele machten sehr komische Töne, manche Instrumente habe ich noch gar nicht gekannt.
Florian

Vor ein paar Tagen sind zwei Leute von ANIADA A NOAR bei uns zu Besuch gewesen. ANIADA A NOAR ist eine berühmte Band aus der Südweststeiermark. Die 4.und 3. Klasse durften alle Instrumente ausprobieren, und das war echt lustig. Am besten hat mir die Singende Säge gefallen, denn aus ihr kam ein wunderbarer Ton heraus. Auch die anderen Instrumente  waren ganz okay. Wir haben auch das Lied „Die Wölt geht auseinand“ gesungen. Dieses Lied schrieb Andreas Safer, der auch aus der Band kommt, und er war auch bei uns an der Schule. Ich finde es war ein wundervoller Tag mit der Band.
Laura

Der Besuch von ANIADA A NOAR am 15.11. war ein cooles und lustiges Erlebnis. Es waren zwei Männer, die hatten eigenartige Instrumente dabei, aber sie machten mit diesen Instrumenten coole Musik. Sie hatten Geige, Tuba, die Singende Säge, Maultrommeln und einen Dudelsack dabei.
Stefan

ANIADA A NOAR ist eine Volksmusikband, die aus der Weststeiermark kommt. Zwei der Musiker waren am Dienstag bei uns. Sie hatten verschiedene Instrumente dabei wie Dudelsack, Trommel, Geige, Singende Säge und so weiter. Wir durften sogar Musikinstrumente ausprobieren. Es gab so viele Instrumente, die wir gar nicht kannten. Kommen wir zum Singen: Sie sangen nicht gleich, sie mussten ihre Stimme zuerst aufwärmen. Sie jodelten herum, da lachten schon ein paar Kinder. Das war sehr lustig. Unsere Klasse, die 3a, hatte für sie ein Lied vorbereitet. ANIADA A NOAR sang gleich mit uns mit. Das war ein sehr interessanter Tag.
Nicole

Zugriffe: 638

Google Übersetzer

German Dutch English Italian Slovenian