Exkursion - Saubermacher

Kategorie: Projekte 11/12

Saubermacher

Am Donnerstag, dem 6. 10. 2011, besuchten wir die Firma Saubermacher. Dort machten wir eine Führung mit.
In einem Jahr werden dort zirka 25.000 Tonnen Müll sortiert und gelagert. Die Sortierungsanlage trennt die weißen PET- Flaschen von den färbigen. Da die Anlage auch etwas übersehen kann, werden die anderen Flaschen händisch auf einem Förderband sortiert. Die Arbeiterinnen und Arbeiter verdienen ca. 1100- 1200 Euro im Monat, da sie jeden Tag acht Stunden arbeiten müssen. In der Firma werden die meisten Arbeiten von Maschinen erledigt. Jeden Tag wird die Keimbelastung, die Lärm- , Luft- und Staubbelastung gemessen. Wenn die Belastung zu hoch wird, muss belüftet werden.
In der Firma Saubermacher werdenauch Altstoffe recycelt. Wenn man das nicht machen würde, würde zum Beispiel nicht genug Kupfer erzeugt werden können.
Nach der FÜhrung in der Sortieranlage fuhren wir dann auch noch zu einem anderen Saubermacher-Betrieb in Unterpremstätten. Dort wird Elektromüll sortiert und gelagert. Die Arbeiter trugen großteils  Schutzmasken und Helme. Dort wird ebenfalls acht Stunden gearbeitet, und das von Montag bis Freitag.
Die Elektrogeräte werden dort auch zerkleinert. Ein kleiner Berg Abfall davon hat schon mehrere Tonnen. Die Führung war sehr interessant, aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dort zu arbeiten.
Milena Reisl, 3a-Klasse

Zu den Fotos


Zugriffe: 586

Google Übersetzer

German Dutch English Italian Slovenian