BO-Tag 3. Klasse

Kategorie: Projekte 09/10

Im Rahmen der Berufsorientierung informierten sich die Schülerinnen und Schüler der 3a-Klasse zuerst beim BIZ in Leibnitz über verschiedenen Berufe, anschließend, besuchten sie die Firma Assmann. Hier sind ihre Berichte:

Der Tag war sehr lustig und hat mir sehr viel Spaß gemacht. Aber am besten fand ich den Teil wo wir im AMS waren, da ich dort viele Informationen über das Berufsleben bekam. Dort fand ich bei einem Test heraus, dass ich gut für die kreativen Berufe geeignet bin. Das wären z.B. Schauspielerin, Künstlerin aber auch Redakteurin sowie Autorin. Aber natürlich war der Besuch bei der Firma Assmann auch sehr lehrreich. Dort habe ich nämlich herausgefunden, dass man dort sehr viele verschiedene Berufe ausüben kann und dass man dort gut bezahlt wird. (Eva Schlemmer)

 

Bei der Firma Assmann war für mich vor allem der Rundgang interessant, denn der Führer hat uns alles sehr gut erklärt und es war gut zu sehen, dass dort viel gearbeitet wird.Am besten hat mir gefallen, als wir bei einer großen Maschine stehen blieben. Der Führer erklärte uns die Maschine und der Arbeiter, der für diese Maschine die Verantwortung trug kam dann und zeigte uns, was die Maschine macht. Sie nimmt ein Metallstück und biegt es so, wie es der Mann im Computer programmiert. Wir kamen dann zu einer noch größeren Maschine, die schneidet das Metall oder Blech in einem sehr schnellen Tempo. (Markus Larcher

 

Wir waren am 27. Mai bei einem Berufsinformationstag in Leibnitz. Als erstes besuchten wir die Firma Assmann. es war sehr interessant, den ganzen Maschinen und Robotern zuzuschauen, wie sie die Arbeit machten. Nachher waren wir bei der AMS und haben uns eine Präsentation angehört. Sie war sehr interessant. Wir konnten auch Zetteln zu den bestimmten Berufsfeldern mitnehmen. Der Tag war sehr interessant, brachte mir persönlich aber nicht viel, denn ich habe meine Wahl in der Berufswelt schon getroffen. (Tamara Vodusek)

 

Die Betriebsbesichtigung bei der Firma Assmann war sehr interessant und hat mir gut gefallen. Ich fand es aber nicht so gut, dass wir nur eine Stunde Zeit hatten. Danach im BIZ hörten wir uns einen Vortrag an. Doch ich persönlich fand, dass der Vortrag etwas zu lange gedauert hat. Danach konnten wir verschiedene Interessens-Tests machen und uns über verschiedene Berufe informieren und Broschüren mitnehmen. Ich fand die Tests sehr gut, weil man sich daran schon ein bisschen orientieren kann, was man nach der Schule machen könnte. (Alexander Eckert)

 

Ich fand den Tag sehr interessant, weil uns über die Berufe sehr viel Nützliches erklärt wurde. Am besten gefallen hat mir die Führung bei der Firma Assmann Ladenbau. Ich habe gut sehen können, dass in der Firma ein gutes Klima besteht und dass jeder Arbeiter wichtig ist. (Christian Lückl)

 

Am Donnerstag fand in Leibnitz der Berufsinformationstag statt. Mir selbst half der Tag nicht besonders, da ich schon eine genaue Vorstellung davon habe, was ich werden will,aber es war trotzdem sehr interessant die Firma Assmann kennenzulernen. Später gingen wir zum AMS, wo uns Frau Thomann Informationen über die verschiedenen Berufe gab. Ein paar Schüler waren sich nicht sicher, welchen Beruf sie einmal ergreifen wollen, daher durften sie auch einen Test mit dem Computer machen. (Jennifer Andrä)

 

Zuerst besichtigten wir den Betrieb der Firma Assmann Ladenbau. Wir bekamen eine sehr informative Führung. Ich glaube, diese Führung hat sicher manchen bei der Berufswahl geholfen. Im BIZ bekamen wir noch sehr gute Ratschläge über verschiedene Berufe. Von dort konnten wir auch noch viele Broschüren mitnehmen. Es war ein lustiger und informativer Tag. (Matthias Jöbstl)

 

Nach der Betriebsbesichtigung bei der Firma Assmann Ladenbau gingen wir zum AMS, wo uns Frau Sabine Thomann über Lehrberufe und weiterführende Schulen informierte. Es war super, dass wir aus den verschieden Informationsmappen so viele Informationen zu den Berufen und den Schulen kopieren konnten. Es lagen auch Prospekte auf, die wir mitnehmen durften. Es war ein sehr informativer und interessanter Vormittag. Wir haben alle viele Informationen mitgenommen.(Anja Grundner)

 

Im BIZ wurden wir über Lehrberufe und weiterführende Schulen informiert. Frau Thomann erklärte uns, ob welche Jobs gut bezahlt werden, oder welche Firma Lehrlinge sucht. Danach konnten wir uns aus Mappen mit verschieden Farben (blau – Schule, gelb - Lehre) über verschiedene Berufe informieren und die Seiten kostenlos ausdrucken. Auch Computer durften wir benutzen. Auf der Seite des AMS konnten wir einen Lehrlings- oder Berufskompass - Test durchführen. Dieser Test konnte hilft herauszufinden, welcher (Lehr)Beruf zu dir passt. Ich habe im BIZ vieles über meinen zukünftigen Beruf erfahren.(Eva Schnabl)

 

Nach einer sehr informativen Führung durch die Firma Assmann wurden wir zu einer Jause mit Getränk eingeladen. Wir konnten leider nicht den ganzen Betrieb besichtigen, denn das würde drei Stunden dauern. Nachdem wir uns gestärkt hatten, informierte uns danach Frau Thomann im BIZ in einem Vortrag über die Möglichkeiten nach dem Hauptschulabschluss. Anschließend konnten wir uns in verschiedenen Mappen die Infos holen, die wir brauchten. Es war ein sehr informativer, aber auch anstrengender Tag.(Christoph Neubauer)

 

Zuerst fuhren wir mit dem Bus zur Firma Assmann, um uns den Betrieb anzuschauen. Als wir angekommen waren, begrüßten uns zwei Männer, die uns in zwei kleine Gruppen aufteilten und durch die Firma führten. Zum Schluss gingen wir in das „Besucher-Cafe“, um uns zu stärken. Wir durften uns ein Getränk und eine Wurstsemmel nehmen.Als wir fertig gegessen hatten, gingen wir zum BIZ. Dort hielt uns Frau Thomann einen Vortrag über das weitere Berufsleben. Als der Vortrag zu Ende war, durften wir uns aus verschiedenen Mappen gratis Seiten kopieren, um uns genauer informieren zu können. Auch einen Interessenstest durften wir machen. Der ganze Tag war sehr lustig und interessant. (Julia Schnabl)

Zugriffe: 858

Google Übersetzer

German Dutch English Italian Slovenian