Irland-Bericht

Kategorie: Projekte 09/10

Meine Irland - Eindrücke

Als wir uns am Sonntag am Flughafen Graz trafen, waren alle schon gespannt was passieren würde. Jeder verabschiedete sich. Als wir in das Flugzeug stiegen, war das für die anderen Schüler ein völlig neues Gefühl, und ich wurde schon vor dem Flug gefragt wie das Fliegen eigentlich ist, weil ich schon einmal geflogen bin.

Als wir in Frankfurt gelandet waren, mussten wir 4 Stunden auf den nächsten Flug nach Dublin warten. Aber wir vertrieben uns die Zeit, indem wir bei McDonalds saßen und die vielen großen Flugzeuge fotografierten.

Als wir in Dublin ankamen, brachten uns drei irische Lehrer zu einer Lehrerin, bei der wir Kinder ein Abendessen bekamen. Am nächsten Tag lernten wir die Schule kennen und nahmen an der Eröffnungszeremonie teil. Am Nachmittag gingen wir am Hafen spazieren. Danach gabs Abendessen: Pizza.

Am Dienstag Vormittag sahen wir SchülerInnen beim Gaelic Football Training zu. Am Ende des Trainings durften wir uns auch in diesem Sport versuchen. Ich finde diese Regeln sehr komplizier,t da man den Ball mit Fuß und Hand spielen darf. Danach lernten wir ein Lied auf der irischen Flöte, die wir bei der Eröffnungszeremonie geschenkt bekamen. Nach dem Mittagessen fuhren wir zum Dalkey Castle, wo wir durch diese alte Burg geführt und darüber informiert wurden. Am Abend gingen wir zum Bowlen.

Am Mittwoch in der Früh fuhren wir nach Dublin, wo wir mit einem „ Amphibienfahrzeug“ zuerst einen Stadtteil besichtigten und dann ins Wasser fuhren. Das war sehr lustig. Anschließen wurden wir in ein Museum gebracht, wo wir sehr viel über die Wikinger erfuhren. Mittagessen gab's an diesem Tag bei McDonalds. Danach fuhren wir zurück nach Dun Laoghaire und gingen shoppen. Vor dem Abendessen schauten Dominik, Matthias und ich uns die zweite Spielhälfte von Real Madrid gegen AC Milan an.

Am Donnerstag Vormittag fuhren wir mit dem Bus zu einem „Garten“, wo wir sehr viel über Energie erfuhren. Dort bekamen wir auch erstmals eine Suppe. Danach ging es weiter nach Newgrange, das ist eine Kultstätte aus der Steinzeit. Ich finde, dieses Bauwerk ist sehenswert und bin daher sehr froh, dass ich die Chance hatte, mit nach Irland zu reisen. Anschließend fuhren wir zurück zur Schule, wo wir eine Pizza als Abendessen bekamen. Danach stieg eine Halloween Party. Leider war das auch schon unser letzter gemeinsamer Tag.

Am Freitag erfolgte die Abreise in aller Frühe. Leider gab es längere Wartezeiten, weil der Nebel so dicht war und die Flugzeuge keine Starterlaubnis bekamen.

Mir hat Irland sehr gut gefallen, und ich würde gerne noch einmal dorthin reisen, wenn ich eine Gelegenheit hätte.Cool


Zugriffe: 567

Google Übersetzer

German Dutch English Italian Slovenian