A Letter to the Stars

Kategorie: Projekte 07/08

Am 5. Mai 2008 machte die 4. Klasse einen Ausflug nach Wien. Grund war die alljährliche Gedenkveranstaltung zum Nationalsozialismus. Zum ersten Mal fand dieses Projekt am 5. Mai 2003 statt. Damals gab es das Thema „Briefe aus der Gegenwart an die Vergangenheit für die Zukunft“, wobei 80.000 weiße Luftballons in den Himmel getragen wurden.

Am 9.Mai 2004 gab es ein Gedenken an das KZ Mauthausen. KZ - Überlebende und SchülerInnen säten vor den Toren des KZ Sonnenblumensamen, die im Sommer für die 100.000 Ermordeten des Lagers blühten.

Im Mai 2005 wurden in der Nacht des Schweigens vor dem KZ Mauthausen Kerzen für die 100.000 Ermordeten entzündet

80.000 weiße Rosen der Erinnerung gab es am 5. Mai 2006, die von 15.000 SchülerInnen aus ganz Österreich zu den ehemaligen Adressen der Opfer getragen wurden.

Im Jahr 2007 berichteten SchülerInnen über die Lebensgeschichten der Hunderten Holocaust-Überlebenden. 33 SchülerInnen besuchten österreichische Überlebende in New York und London.

Dieses Jahr wurden Werke der SchülerInnen am Wiener Heldenplatz ausgestellt. Jeder konnte einen persönlichen Beitrag zur großen Gedenkveranstaltung „38-08“ einbringen, die für drei Tage am Heldenplatz ausgestellt wurden. Danach wurden die Beiträge den Überlebenden übergeben.

Ziel der alljährlichen Aktion ist, dass man sich mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzt und darüber spricht.

2008, 70 Jahre nach dem Anschluss Österreichs an das Dritte Reich, gedenkt man der mehr als 80.000 Menschen, darunter Juden, Roma und Sinti, politischen Gegner, Behinderten, Homosexuellen und Gläubigen, die von den Nazis ermordet wurden.

Verena Obermeier und Diana Großschedl, 4a

Zu den Fotos (M. Eder, T. Klein)


 

Zugriffe: 671

Google Übersetzer

German Dutch English Italian Slovenian